NMT - ich werde verrückt.

NMT – Ich werde verrückt.

 Hallo meine Lieben.

Zunächst möchte ich mich für die 105 Besucher meiner Seite bedanken. Ich danke auch den Abonnenten, den stillen Lesern und ein fettes Danke, an alle, die dazukommen. Kommentiert es ruhig weiter fleißig, stellt mir Fragen, äußert Kritik. Teilt mir eure Gedanken mit.

Ich schweife ab…

Gestern habe ich euch geschrieben, dass ich weiter meine Geschichte erzählen möchte. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.

Viel wichtiger, als die Vergangenheit, ist die Gegenwart.

„Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.

Gib mir Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.

Und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.“

Ich verspreche hoch und heilig, ich werde euch noch weiter von unserer Geschichte erzählen. (Ich schwöre, auf seine Möhre :D) Aber heute ist mir mehr danach, von der Gegenwart zu erzählen. Von dem Jetzt. Vom NMT im 4. Übungszyklus.

 

Heute ist NMT. Für alle, die sich damit noch nicht beschäftigt haben. NMT bedeutet lediglich nächster Menst. Zyklus. Der Drache landet. Oder ist am Landen. Die Periode kommt.

Ich habe am 26.02.2015; 28.02.2015 und am 03.03.2015 bereits SST (Schwangerschaftstests) gemacht. 3 Stück. Obwohl ich erst am 04.03.2015 einen hätte machen dürfen. Da habe ich natürlich keinen gemacht. Warum auch? Nach 3 Ohrfeigen brauch ich nicht wirklich noch eine. Der Grund, alle waren negativ. Beim 26.02.2015 und 28.02.2015 gehe ich völlig mit, es war zu früh. Aber der 03.03.2015, 2 Tage vor der bevorstehenden, gehassten Drachenlandung, war der Schwangerschaftstest so einstrichig, da kann nichts sein. Denke ich. Und doch ist da die Hoffnung. Kennt ihr das? Die Hoffnung überwiegt doch jeden Monat alles. Irgendwie sind wir alle kleine grüne Eulen. Oder grüne Pinguine, grüne Ochsen, grüne Mäuse oder oder oder.

Vor 7 Jahren, mit 18, war ich auch eine grüne Eule. Aber die Hoffnung war anders. Der Zyklus war noch nicht so perfekt wie heute, bei 29 Tagen, und man hatte jeden Monat die Hoffnung, dass die Periode bald kommt. Ich habe immer in meinem Leben sehr auf Verhütung geachtet, hatte feste Partnerschaften und trotzdem war da die Angst, schwanger zu sein. Erinnert ihr euch noch? Man war noch im Studium, in der Ausbildung, in der Schule und ein Kind war das letzte, was ich mir gewünscht habe. Ich hatte doch noch so viel vor. Wir hatten noch viel vor.

Und heute?

Heute sehnt man sich danach, keine Drachen zu sehen, keine Periode zu bekommen. Man sagt den roten Tagen den Kampf an. Und man verliert zu oft. Viel zu oft. Monat für Monat. Seit dem schwarzen Oktober habe ich 4 Zyklen „geübt“. Üben kann man es nicht mal nennen. Jeder weitere Zyklus ist eine Strafe für Wunschmamis. Da wird mir jeder Recht geben.

Ich schweife wieder ab…

Ich habe diesen Zyklus 3 negative Schwangerschaftstest gemacht. Heute bekomme ich meine Periode. Zumindest laut den 3 neg. Tests.

Witzigerweise fühle ich, seit dem ich mein Baby plane, unser Baby, den Eisprung, zumindest stelle ich es mir vor. Oft stelle ich mir das ganze Prozedere auch bildlich vor. Letzten Zyklus dachte ich sogar, dass ich die Einnistung spüre. Aber es war nichts. Keine Schwangerschaft. Jetzt spüre ich Schmerzen im Rücken. Meine Brüste tun weh. Wie immer, wenn ich meine Tage bekomme. Aber ich ignoriere es. Das was man nicht spüren möchte, weil man hofft, doch schwanger zu sein, wird ignoriert. Aber das was man sich wünscht, spürt man immer häufiger. Immer fester. Also – trotz 3 negativen Schwangerschaftstest – hoffe ich weiter, dass sie sich geirrt haben. Das ist nämlich ein weiteres Phänomen einer Frau. Man hat irgendwo gelesen, dass es solche Einzelfälle gibt, Tests sind negativ, und die Frau war doch schwanger, und man betet, man wäre auch einer. Ein Einzelfall.

Mein Partner, und ich schwöre – er wünscht sich auch unser Baby, sagt immer, ich solle mich nicht so verrückt machen. Für ihn ist es total „überzogen“,  1 Woche vor NMT bereits einen Test zu machen. Und Recht hat er. Manchmal. Aber so sind wir halt. Wir Frauen. Oder?

Wenn der liebe Gott oder sonst wer, der alles erschaffen haben soll, gewollt hätte, dass man mit einem Schulterzucken, Gelassenheit oder einer sonst höchstmännlicher Reaktion an die Sache herangegangen wäre, hätte er dafür gesorgt, dass die Männer Monat für Monat ihre Tage bekommen. Ganz gelassen auf ihren Drachen warten und erst 1 Woche nach NMT testen. Und zwar nicht mit einem günstigen One Step Schwangerschaftstest, sondern mit einen technisch einwandfreien Gerät. Mit Motor.  Hat er aber nicht. Zu Recht, meines Erachtens. Unter uns, unsere Männer überleben doch gerade mal einen Männerschnupfen… grins

Aber kurz möchte ich zum Thema ONE SPEP Schwangerschaftstest zurückkommen. Und auch auf alle Drogerietests.

Lasst uns was schwören. Kein Testen mehr vor NMT. Es macht uns verrückt. Und es lässt immer die Möglichkeit bei negativen Tests offen, dass man zu früh getestet hat.

Lasst uns anständige Tests kaufen. Digitiale oder mit Fenster. Lasst uns keinen 2. Strich mehr erahnen, lasst uns unser Geld nicht rauswerfen, sondern erst testen, wenn es so weit ist. Und dann richtig. Eine liebe Bald-Mutti hat mir mal geschrieben, selbst wenn du erst eine Woche nach NMT testest, dein Baby läuft dir nicht davon. Recht hat sie. So wie die Männer. Wäre es nur nicht so schwer.

Ich weiß, ich habe drei Stück gemacht, weit vor NMT. Und was bringts mir? Ich renne aller 20 Min. aufs Klo und schaue, ob die rote Emma da ist oder ob wir Eulen den Drachen für 9 Monate vertrieben haben. Nichts bringt es. Macht ihr mit?

Ich drücke euch.

Eure Grüne Eule J

5.3.15 12:51

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ich war\'s am Ende immer... (5.3.15 13:11)
Was bedeutet "ich schwöre auf eine Möhre"?
Nebenbei und der eigentliche Grund meiner Korrespondenz: meine werten Eltern,haben neun Jahre auf mich gewartet,bevor sie mit mir beglückt,gesegnet oder verflucht wurden-ich für meinen Teil hätte mir das ganze hier gern erspart und wenn ich damals schon gewusst hätte,was mich auf dieser Schei..welt erwartet,wär ich ohnehin nicht rausgekommen,da hätten die sich auf den Kopf stellen können und nochmal neun Jahre warten-neeee,ich wäre auf keinen Fall gekommen,ich schwöre auch auf deine Möhre -vielleicht sieht's ja euer zukünftiger Sprößling genauso und hat entschieden,lieber noch ne' Weile Ei und Samenzelle zu bleiben?


(5.3.15 13:18)
P.S. wenn du verrückt bist,was bin ich dann? Aber,manchmal denke ich,was wir Verrückten,die eigentlich normalen sind und alle anderen,die Normalos am Ende die wirklichen Irren sind?
Aber,wer weiß das schon,vielleicht sind wir ja alle irre-ich meine schau dich hier mal bei MyBlog um,die sind doch alle,mehr oder weniger verrückt und selbst die normalen,sind schon wieder so normal,dass sie eigentlich verrückt sind,ohne es zu wissen natürlich?!
Ich hab da sowieso ne Theorie:die von sich glauben,dass sie verrückt sind,die sind's nicht wirklich,ich meine,schaust du mal Nachrichten-es sind doch immer die normalen,die die irren verrückten und kaputten Dinge tun,die stillen Wasser eben...


Grüne Eule (5.3.15 13:33)
Hallo Du

Schön, dass Du dir Gedanken machst, vielen Dank für Deine Antworten. Bevor ich alles weitere beantworte, 2 Sachen:

" Ich schwöre, auf meine Möhre, dass ich zu dir gehöre... "

Es ist nur ein Spruch. Davon gibts sogar Frühstücksbrettchen

http://www.amazon.de/Gilde-Schneidebrettchen-Fr%C3%BChst%C3%BCcksbrettchen-schw%C3%B6re-meiner/dp/B008SA4RVC

Soooo...

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Ich wette, deine Eltern sind superglücklich, dass sie dich haben.

Ich wäre es. Und auch wenn du gerade mit dir, der Welt und den anderen unzufrieden bist, es gibt immer eine 2. Seite der Medaille... Warte nur ab ...

Außerdem sagte ich, ich werde verrückt. Ich bin es noch nicht ganz


(5.3.15 14:22)
Ich bin Mitte 20 und mit der Möhre...ich bin ja jetzt überglücklich,als du "seine (SEINE..) Möhre" geschrieben hast,da hab ich ja schon wieder an was unanständiges gedacht,puuh-da bin ich aber erleichert
Ich hoffe,dass ihr bald "in freudiger Erwartung" seid,würd mich für euch freuen
Und nein,(war das nicht dein Nebengedanke,hmm...)ich habe selbst keine Kinder und möchte im Augenblick auch kein Kind haben,ich hätte zwar viel Liebe zu geben,aber auch leider viel Chaos und schlussendlich wäre ich 15 Jahre später das Kind und mein Sprössling der erwachsenen Teil unserer Familie,was natürlich wieder spekulativ ist,doch ich hab da so ne' Ahnung

Hat mich gefreut♥ glG.


Grüne Eule (5.3.15 14:27)
Ich hoffe, dich öfter auf meinem Blog begrüßen zu dürfen GLG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen